Tag 6 – Durchhalten

Lieber Leser,

Leider gibt es manchmal Tage, an denen ich nichts anderes machen kann, als durchzuhalten.

Aufgrund meiner chronischen Erkrankung Endometriose habe ich immer wieder sehr starke Schmerzschübe, bei denen leider wirklich nichts hilft. Statt meinen 16 Jahren fühle ich mich dann eher wie 86.

Schmerzmittel nehme ich schon gar nicht mehr. Es gibt keine Position, die es irgendwie erträglicher macht – weder stehen noch sitzen noch liegen, alles tut weh.

Was ich machen kann (und muss), ist durchhalten. Es bleibt mir ja nichts anderes übrig – aus Erfahrung weiß ich, dass es irgendwann wieder weggeht oder wenigstens weniger schmerzhaft wird.

Und obwohl es absurd ist- schließlich geht es in der Situation nur um mich – fühle ich mich immer schlecht, wenn ich jemandem sagen muss, dass wirklich nichts hilft. Ich sehe dann einfach die Enttäuschung und das Mitleid im Gesicht der Personen. Während ich Verständnis und Mitgefühl gerne entgegengebracht bekomme, Mitleid finde ich schwierig. Auch Kommentare wie „Du bist so stark!“ sind natürlich nett gemeint, aber ganz im Ernst: wenn ich könnte, wäre ich nicht stark. Was soll ich denn machen, außer durchhalten?

In einem anderen Post werde ich bestimmt noch mehr über meine Krankheit berichten.

Dieser kurze Beitrag kommt von meinem Sofa, wo ich mit Wärmflasche, Decke und Katze den Tag verbringe.

Auf dass es bald besser wird. Tief durchatmen.

Eure Ella

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close