Tag 28 – Stress

Lieber Leser,

Heute melde ich mich nur ganz kurz aus dem Off.

Ich war heute so wahnsinnig gestresst. Ich musste gefühlt 100 Dinge für die Schule erledigen (natürlich eigentlich alles Dinge, für die ich lange Zeit hatte, die ich aber aufgeschoben hatte).

Also war ich die ganze Zeit damit beschäftigt, irgendwelche frustrierenden Texte zu schreiben, komische Grafiken zu gestalten und die nächsten Tage zu planen, die werden nämlich auch extrem stressig. Ich würde nicht behaupten, dass ich sonst nie was zu tun habe. Aber manchmal kommt einfach alles auf einmal.

Zum Glück habe ich die allerwichtigsten Dinge geschafft. Abends habe ich mir sogar Die Zeit genommen, mit meiner besten Freundin einen Film zu gucken – jetzt könnte man natürlich denken, dass das doch dumm ist, wenn ich so super viel zutun habe, aber ich denke, dass man sich auch und gerade wenn man so viel zutun hat, die Zeit nehmen muss, um etwas für die Seele zu tun.

Das habe ich heute getan, und dafür bin ich stolz auf mich.

Noch ein kurzes Fasten-Update: die ersten fünf Tage sind geschafft, und es viel mir bisher tatsächlich extrem leicht. Das wundert mich zwar, aber ich bin auch froh darüber.

Ich muss mal gucken, ob ich diese Woche die Zeit finde, mich um die Kommentar-Geschichte zu kümmern. Bitte seht es mir nach, wenn nicht.

Macht es gut,

Eure Ella

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close