Tag 36 – ein halber Sieg

Lieber Leser,

Heute morgen habe ich mich tatsächlich krank gefühlt. Vor allem die Kopfschmerzen waren schlimmer.

Ich bin also zu Hause geblieben und habe viel gelesen, ein paar Pflanzen umgetopft… und einen Knochen aufgekocht.

Warum das? Nun, mein Kater bringt nur sehr selten ganze Tiere mit nach Hause, häufiger aber Knochen. Wir gehen davon aus, dass er die bei den Nachbarn auf dem Komposthaufen findet. Glücklicherweise waren sie bisher immer so groß, dass er sie nicht verschlucken konnte.

Heute aber brachte er einen Rekord-Fund mit, den seht ihr im Beitragsbild… Tatsächlich brachte er zehn Minuten später noch einen beinahe identischen Knochen rein.

Aus irgend einem Grund möchte ich den Knochen gerne behalten. Wenn mein Kater etwas mit nach Hause bringt, sehe ich das als Geschenk von ihm für uns an. Das möchte ich nicht einfach wegschmeißen. Insbesondere, weil es von einem Tier kommt – in den Müll werfen kommt mir unwürdig vor. Begraben wäre eine akzeptable Alternative, aber ich möchte ihn einfach gerne behalten.

Tatsächlich ist dieser Tag ein halber Sieg – ich bin zwar krank, werde aber trotzdem zur Talkshow gehen. Ich habe Hausaufgaben gemacht, aber nur einen Teil. Ich habe gelesen, aber nicht so viel, wie ich gerne wollte.

Naja. Nicht jeder Tag kann perfekt sein. Dieser hier war schon ziemlich gut.

Macht es gut,

Eure Ella

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close