Tag 54 – Musik

Lieber Leser,

Heute schreibe ich also über das Thema, für das ich gestern zu müde war.

Seit fast fünf Jahren bin ich Mitglied in der Ukulelen-AG meiner Schule. Ich bin ein totaler Ukulelen-Fan – es ist ziemlich einfach zu lernen, vielseitig einsetzbar und schön handlich.

Weil wegen der aktuellen Situation aber natürlich auch unsere Proben nicht stattfinden können, haben wir, wie viele Andere auch, ein virtuelles Projekt gestartet:

Wir haben uns ein Lied ausgesucht was wir schon einmal gespielt haben. Jeder kann sich eine Stimme bzw. ein Instrument aussuchen (Ukulele, Gesang, Percussion…) und macht davon eine Audio- und eine Video-Aufnahme. Unser persönlicher Technik-Beauftragter (ein sehr fleißiger Schüler) wird das ganze dann zusammenbasteln und schon haben wir unsere eigene Version des Liedes!

Gestern und heute habe ich mich mit meiner Freundin getroffen und wir haben mehrere Gesangsstimmen, eine Ukulelenstimme und ein mal Percussion (da ich kein Cajon habe besteht es daraus, dass ich auf den Boden haue – meine Mutter im Stockwerk unter uns hat sich gefreut) aufgenommen.

Ich freue mich sehr auf das Endergebnis, ich hoffe, dass einige Leute mitmachen und es insgesamt gut zusammen passt.

Eine kleine Sorge habe ich dennoch – ich singe sehr gerne und habe auch grundsätzlich eine sichere, laute Stimme – aber ich höre mich selbst wahnsinnig ungern singen. Ich glaube, insgesamt bin ich eine bessere Chorsängerin als Solosängerin, weil meine Stimme jetzt nicht herausragend schön ist. Trotzdem habe ich jetzt hier für dieses Stück Gesangsstimmen aufgenommen – ich singe einfach gerne. Ich hoffe jetzt einfach nur, dass ich es am Ende ertragen kann, mir die Aufnahme anzuhören. Mal gucken – ich werde berichten.

Wer sich das Lied anhören mag – es heißt The Balcony von der Band The Rumour Said Fire. Ich glaube, das Lied ist eines meiner absoluten Lieblingslieder – ich kann gar nicht genau beschreiben, was ich daran so gerne mag, aber es ist auf meiner Liste ganz weit oben. Hört es euch doch mal an!

Bis morgen und macht es gut,

Eure Ella

2 Kommentare zu „Tag 54 – Musik

  1. Das Lied ist wirklich schön. Klingt nach Indie-Folk und einer kleinen Reise durch die Musikgeschichte. Unaufgeregt und schön zu hören. Ich kann mir gut vorstellen, dass das ein Lied ist, dass zum und beim eigenen Musizieren inspiriert. Und mit der Ukulele klingt es sicher sehr schön, ich denke die gibt dem Ganzen noch mal so eine spezielle Note.

    Du bist ja, was Kreativität angeht, ziemlich vielfältig: Malen, Singen, ein Instrument spielen – ich finde das toll – bei mir reicht es allerhöchstens ein bisschen zum Schreiben …

    Danke jedenfalls, dass Du ein wenig von Deinem musischen Schaffen geteilt hast und auch für den Hinweis auf das Lied.

    Liebe Grüße und eiunen schönen Sonntag, liebe Ella! 🌸

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke dir! Ich finde allerdings, dass du mehr als „ein bisschen schreiben“ kannst. Ich finde deine Texte immer sehr berührend!
      Dir auch einen schönen Sonntag 🌿

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close