Tag 84 – alles schwierig

Lieber Leser,

Der heutige Tag ist nicht so gelaufen, wie ich es mir vorgenommen hatte.

Morgens war noch alles gut: ich bin froh aufgestanden, habe eine Serie geguckt und dabei gestrickt. Anschließend habe ich für meine Familie Frühstück gemacht und zusammen gegessen.

Danach habe ich den Sport nachgeholt, den ich gestern habe ausfallen lassen und habe anschließend geduscht. Ich schwöre euch, ich bin so stolz auf mich dass ich es schon so „lange“ (eine Woche) durchziehe, regelmäßig Sport zu machen. Dabei macht es mir nicht mal besonders Spaß. Aber so bin ich eben: verbissen. Wenn ich mir etwas derartiges vornehme, dann ziehe ich es auch durch. So ähnlich wie das Fasten vor Ostern. Allerdings klappt das leider nicht, warum auch immer, wenn es um Schulaufgaben bzw. Lernen geht. Das verstehe ich nicht. Und ich bedauere es sehr, denn in der Hinsicht könnte ich wirklich mehr Disziplin vertragen.

Nachdem ich geduscht habe, habe ich erstmal 45 Minuten gelesen. Das hatte ich mir bewusst vorgenommen, weil ich schon viel zu lange gar nicht mehr gelesen hatte.

Danach wurde es allerdings schwierig. Ich musste heute eigentlich Aufgaben in Philosophie und in Chemie bearbeiten und abgeben, und Abends wollte ich für mich und meine Familie kochen. So weit, so einfach. Allerdings wollte meine Mutter auch noch gemeinsam Kaffeetrinken und ich wollte mich mit meiner Freundin treffen.

Nachdem ich zig mal mit meiner Freundin hin- und herüberlegt habe, wann wir uns am besten treffen und zu dem Schluss kamen, dass eigentlich keine Zeit günstig ist, ist sie dann zum Kaffeetrinken gekommen. Anschließend haben wir beide Schulaufgaben gemacht, ich habe tatsächlich Philosophie abgeschickt. Doch für Chemie blieben dann nur noch 45 Minuten, und das hat definitiv nicht gereicht, um sich in das neue Thema einzulesen und mit der Berechnung der Aufgaben anzufangen. Zum Glück hat meine Chemie-Lehrerin die Abgabefrist auf Dienstag Abend verlängert, ich habe also noch zwei Tage Zeit. Ich werd mich aber morgen voll und ganz darauf konzentrieren.

Anschließend haben meine Freundin und ich zusammen gekocht (Pommes mit Ofengemüse) und es hat richtig gut geschmeckt. Ich bin ja ein sehr großer Freund von Ofengemüse. Es ist so einfach: man braucht nur alles klein schneiden, in eine Form geben, etwas Öl und eventuell Kräuter dazu und eine halbe Stunde in den Ofen geben. Und dafür, dass es so einfach zubereitet ist, schmeckt es einfach toll.

Abends haben wir dann noch den dritten Harry-Potter-Film geguckt. So langsam wird es düster.

Macht es gut und wünscht mir für Morgen ganz viel Produktivität,

Eure Ella

1 Kommentar zu „Tag 84 – alles schwierig

  1. Ich kann Dir ziemlich gut nachfühlen. Schule ohne Struktur von Schule zu machen, und das über Wochen, ist eine besondere Herausforderung. Wenn es dann noch Fächer betrifft, oder Themen, die einen nicht gerade „anspringen“ dann fehlt so ein bisschen der „Rahmen für die Pflicht“. Ich glaube, dass geht Dir nicht allein so.

    Das hilft Dir jetzt nicht wirklich (ich weiß), aber bei aller Kritik an Dir selbst und der Notwendigkeit, sich der auch selbst wieder und wieder zu stellen, solltest Du nicht zu sehr mit Dir hadern, liebe Ella.

    (Mir geht es in ähnlichen Konstellationen übrigens ganz ähnlich wie Dir … 😉)

    Auch heute nur liebe Grüße an Dich! 🌷🌞

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close