Tag 94 – Angst

Lieber Leser,

Morgen habe ich zum ersten Mal in einem halben Jahr einen Frauenarzt-Termin – bei einer neuen Ärztin.

Ich habe Angst.

Ich habe Angst, weil ich einige schlechte Erfahrungen mit meinen früheren Frauenärztinnen machen musste. Ich würde nicht Ernst genommen, ich wurde belächelt, ich musste mich rechtfertigen für meine Schmerzen und wie ich damit umgehe.

Versteht mich nicht falsch, ich hatte auch ganz wunderbare Frauenärztinnen, die mir auch sehr weitergeholfen haben. Trotzdem bleiben die schlechten Erfahrungen sehr in Erinnerung und haben mich geprägt. Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich meinen Beitrag von Tag 8 durchlesen.

Folglich fürchte ich mich vor dem Termin morgen.

Ich habe nicht nur Angst davor, nicht Ernst genommen zu werden.

Sorge bereitet mir auch folgendes:

Ich kann mir jetzt ganz genau zurechtlegen, was ich sagen möchte, wenn ich mich unwohl fühle oder wenn sie versuchen sollte, mir ein schlechtes Gewissen einzureden. Ich kann es mir Wort für Wort überlegen und auswendig lernen. Ich kann mich dabei wahnsinnig stark fühlen. Es wären gute Sätze. Gute, starke Sätze, die ganz klar abgrenzen, worum es hier eigentlich geht und warum ich so handle, wie ich es tue.

Aber ich weiß ganz genau, dass ich, wenn ich in der Situation bin, mich ganz klein und schwach und elend fühlen werde. Und dass ich es nicht schaffen werde, all das zu sagen, was ich mir vorher zurechtgelegt habe oder im Nachhinein gerne gesagt hätte.

Ich wünschte, ich hätte die Kraft, für mich einzustehen wenn es darauf ankommt.

Wünscht mir Glück, dass ich es nicht brauchen werde.

Und schickt mir euren Mut, und eure Wut und euren Ärger. Ich brauche starke, kraftvolle Gefühle.

Macht es gut,

Eure Ella

1 Kommentar zu „Tag 94 – Angst

  1. Das schaffst du. Meine Tochter hasst FÄ auch, vor allem aber den Stuhl. Ich habe FA/FÄ immer ganz gut überlebt, indem ich über meine Gesundheitsprobleme Witze riss („schön, dass Sie heute mal wieder reingucken, ich bin von einem Schleimpilz befallen, der…“) Nur Mut, die lachen dich nicht aus und nehmen dich auch ernst. Dass dir die Fragen nicht entfallen, bereitest du einen kleinen Spickzettel vor. Zumindest musst du nicht wegen Inkontinenz dorthin, das ist derart oberpeinlich, das wage ich mir nicht vorzustellen, und trotzdem wäre es in so einem Fall die richtige Adresse.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close