Tag 96 – Haare schneiden

Lieber Leser,

heute hatte ich keinen Untericht, weil in Berlin Feiertag ist.

Trotzdem habe ich heute aschile gemacht – ich habe mich Ewigkeiten damit beschäftigt, die Hauptpersonen aus Iphigenie auf Tauris zu charakterisieren.

Anschließend habe ich meine Zimmerpflanzen umgetopft – so langsam habe ich keine Töpfe mehr, die groß genug sind…

Anschließend bin ich zu meiner Freundin gefahren und habe ihr die Haare geschnitten. Ansich habe ich schon häufiger Haare geschnitten – aber nur lange Haare. Meine Freundin jedoch hat kurze Haare. Deshalb war die ganze Geschichte etwas schwieriger und hat auch relativ lange gedauert. Das Endergebnis kann sich aber wirklich sehen lassen, auch wenn ich mir zwischendurch echt Sorgen gemacht habe.

Ich habe mir dieses Jahr ja sich kurze Haare schneiden lassen, und obwohl ich die Frisur wirklich gerne mag und auch finde, dass sie mir steht, habe ich beschlossen, sie jetzt rauswachsen zu lassen. Insgesamt habe ich glaube ich am liebsten kurze lange Haare (zwischen Kinn und Schulter). Aber die Haare von kurz auf lang herauswachsen zu lassen ist eine schwierige Sache – in der Zeit dazwischen sieht es einfach blöd aus. Aber gut, in diesem Fall ist einfach das Ziel das Ziel.

Macht es gut,

Eure Ella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close