Tag 119 – Spinat

Lieber Leser,

Ich bin kein riesen Spinat-Freund. Im Laufe der Jahre habe ich meine Abneigung zwar abgelegt und esse es jetzt ohne Probleme und ohne Jammern, aber zu meinem Lieblingsgemüse zählt es nicht. Ich mag einfach die Konsistenz von gekochtem Spinat nicht besonders, und da ich (leider) auch kein großer Salatesser bin, war das auch nicht so richtig eine Option.

Trotzdem wollte ich dieses Jahr gerne Spinat anpflanzen, weil ich die Samen dahatte und die Anforderungen der Pflanze super zu meinem Hochbeet gepasst haben. Also habe ich im Februar Spinat gepflanzt.

Heute habe ich zum ersten Mal geerntet und gleich damit gekocht.

Hier seht ihr 100g Spinat, direkt aus meinem Hochbeet. Ich habe sie zusammen mit Lauch, Zuckerschoten und Erbsen angebraten, dazu gab es Rosmarinkartoffeln und Ofenkürbis.

Ich bin richtig stolz, und es hat super gut geschmeckt! Ich denke, es hat mir geschmacklich geholfen, dass es Spinat aus eigenem Anbau war.

Da keimt in mir schon wieder der Traum auf, Selbstversorger zu werden, wie immer wenn ich Zeit im Garten mit meinen Gemüsepflanzen verbringe. Aber wie viel Aufwand, Platz und Planung dahintersteckt! Mein Spinatanbau hätte jetzt spontan nicht viel mehr als 100g hergegeben. Er wird wohl noch neu austreiben, also wird es mindestens eine zweite Ernte geben, aber dennoch…

Was sind eure Wunschvorstellungen hinsichtlich eures Lebensstils?

Macht es gut,

Eure Ella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close