Tag 334 – Homeschooling

Lieber Leser,

Der erste Homeschooling-Tag lief nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt habe.

Der Wecker, den ich gestern vermeintlich gestellt habe, hat nicht geklingelt – weil ich ihn aus Versehen nur fürs Wochenende eingestellt hatte. So bin ich fast zwei Stunden später aufgewacht, als ich geplant hatte. Es war immer noch früh genug und ich bin deshalb nicht in Zeitnot geraten, aber ich hätte gerne Zeit gehabt, um mir einen schönen Morgen zu machen: erst eine Stunde lesen, danach ordentlich und in Ruhe frühstücken und mich und meine Pflanzen kümmern… Dafür hatte ich leider keine Zeit. Morgen dann hoffentlich. Den Wecker habe ich jetzt wenigstens richtig eingestellt.

Ansonsten war der Schultag unspektakulär bis nervig, weil mal wieder die meisten Online-Plattformen nicht wirklich funktioniert haben. Aber trotzdem bin ich gut vorangekommen und die Woche sollte nicht zu stressig werden.

Ansonsten habe ich heute wieder ausgiebig gebadet und gelesen. Ich mache mit meinem Buch gute Fortschritte und bin noch in der Zeit, wenn ich dieses Jahr 50 Bücher lesen will. So habe ich ungefähr eine Woche pro Buch, und ich weiß, dass ich für kurze Bücher weniger Zeit brauche. Das Buch, was ich gerade lese (1916: A Novel of the Irish Rebellion) ist eher auf der längeren Seite, aber ich habe ja noch Zeit. Dafür macht es wirklich Spaß zu lesen und ich bin wirklich interessiert daran, zu erfahren, wie es weiter geht. Das Thema (der Nordirland-Konflikt) interessiert mich eben auch sehr, und da macht es mich froh, dass es noch vier weitere Bücher in der Reihe gibt.

Abends habe ich mir zum ersten Mal in zwei Monaten richtig Zeit genommen, mein Bullet Journal für dieses Jahr neu „einzurichten“. In den Ferien und leider auch im Homeschooling komme ich immer aus der Routune raus,und deshalb habe ich mein Bullet Journal im November und Dezember gar nicht geführt, aber für das neue Jahr habe ich es mir wieder fest vorgenommen. Damit es mir leichter fällt, die Routine aufrechtzuerhalten, halte ich es dieses Jahr aber sehr minimalistisch, damit ich nicht so viel zutun habe. Natürlich stellt sich die Frage, ob ich es überhaupt machen muss, wenn es mir schwer fällt, es regelmäßig zu tun. Aber es macht mir ja auch Spaß, und gerade im Homeschooling hilft es mir eigentlich, einen Überblick über meine ganzen Aufgaben zu behalten. Also wünscht mir Glück, dass ich es jetzt durchhalten kann.

Jetzt gehe ich ins Bett und lese noch ein bisschen.

Macht es gut,

Eure Ella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close